AKW Tihange – Die Gefahr ist greifbar nah!

15. März 2015 – Anti-Atom-Demo vor dem AKW Tihange – Jetzt Mitfahrgelegenheit im Bus buchen.

Anti-Atom-TihangeWeniger als 100 Kilometer Luftlinie vom Kreis Euskirchen entfernt, lauert im belgischen Huy mit dem Atomkraftwerk Tihange die atomare Gefahr. Unserer Region näher als alle deutschen Kernkraftwerke gelegen, häufen sich die Pannen und Probleme dort. Ein atomarer Unfall in diesem maroden Kraftwerk beträfe Natur und Mensch im Kreis Euskirchen unmittelbar. Für viele Jahrzehnte wäre unsere Region unbewohnbar.

(mehr Infos auf der Seite der Kreisgrünen…)

 

Freizeit- und Erholung an der Weiheranlage in den nächsten Jahren wohl nur ein Traum

Freibad BlankenheimDie erste Bürgerbefragung in der Geschichte der Gemeinde Blankenheim ist abgeschlossen. Dabei haben sich rund 37% für ein Freibad und rund 62% gegen ein Freibad im Kernort Blankenheim ausgesprochen. Auch wenn ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht hätte, respektiere ich die Entscheidung der Bürger*innen. In einem demokratischen Verfahren wurden die Bürger*innen über ihre Meinung zum Fortbestand des Freibades befragt und haben ihr Votum abgegeben. Interessant für mich wäre ebenfalls gewesen, wie das Abstimmungsergebnis für den Zentralort Blankenheim ausgesehen hätte. Doch dies zu ermitteln ist leider nicht möglich und war im Vorfeld auch nicht beabsichtigt.

(mehr …)

JA zum Freibad in Blankenheim – Bürgerbefragung Anfang 2015

Freibad BlankenheimIm Ausschuss für Gemeindeentwicklung am 20. November 2014 stand einmal mehr das Freibad im Kernort Blankenheim auf der Tagesordnung. Entschieden wurde über die Bürgerbefragung zur Zukunft des Freibades in Blankenheim.

Bereits am 5. November 2014 wurde dem Arbeitskreis Freibad in seiner Sitzung der Vorentwurf des Fragebogens für die Bürgerbefragung vorgestellt. Da zuvor innerhalb von Arbeitskreis und Ausschuss keine Einigung über Wortlaut, Aussehen und Ablauf der Befragung erzielt werden konnte, wurde in der Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung am 11. November 2014 beschlossen, Herrn Chrisitan Rast von der ift-Freizeit- und Tourismus GmbH Köln mit der Erstellung eines Fragebogens zu beauftragen. In der Sitzung des Arbeitskreises wurde dieser unter Moderation von Herrn Rast weiterentwickelt sowie optimiert und von den Mitgliedern einstimmig beschlossen. Ebenso einstimmig wurde dieser Fragebogen im Ausschuss für Gemeindeentwicklung am 20. November 2014 beschlossen. Nun muss der Rat der Gemeinde Blankenheim am 11. Dezember 2014 dem Vorschlag noch zustimmen – wovon auszugehen ist.

(mehr …)

Jetzt unterschreiben: Nein zu TTIP und CETA

Stopp TTIPDer Ortsverband Blankenheim von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN unterstützt die selbst organisierte europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA, an der sich rund 250 Organisationen aus ganz Europa beteiligen. Mit der Unterschriftensammlung werden die Institutionen der EU sowie ihren Mitgliedsstaaten dazu auf, die Verhandlungen über TTIP zu stoppen und das CETA-Abkommen nicht ratifizieren.

Wir wollen TTIP und CETA verhindern, da sie diverse kritische Punkte enthalten. Allen voran würden Konzerne Klage-Privilegien gegenüber Staaten erhalten. Die Folge wären Investor-Staat-Schiedsverfahren, in denen Hinterzimmergerichte darüber urteilen, ob demokratisch verfasste Gesetze den Gewinninteressen der Unternehmen entgegenstehen. Dies würde die Demokratie und den Rechtsstaat aushöhlen.

(mehr Infos auf Mehr GRUEN fuer Blankenheim…)

App-Tipp: ToxFox informiert über Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten

ToxFox Kosmetik-CheckIn vielen Kosmetik- und Körperpflegeprodukten befinden sich Inhaltsstoffe, die für Mensch und Umwelt problematisch sind. Der BUND hat im Juli 2013 die App ToxFox für Smartphones veröffentlicht, die interessierten Verbraucher*innen Auskunft über die Inhaltsstoffe des jeweiligen Produktes gibt. Dabei braucht nur der EAN-Code des Produkts mit dem Smartphone gescannt zu werden um Informationen zu den Inhaltsstoffen zu erhalten.

Mehr Infos
www.bund.net/themen_und_projekte/chemie/toxfox_der_kosmetikcheck/bilanz_nach_einem_jahr/

Download
http://www.bund.net/toxfox

Bürgerbefragung: Entscheidung über Fragebogen zur Zukunft des Freibades vertagt

Vertagung Fragebogen zur Zukunft des FreibadesDie Entscheidung zum Fragebogen zur Bürgerbefragung über die Zukunft des Freibades wurde auf der Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung vertagt. Nun soll in der nächsten Sitzungsperiode im November 2014 über diesen beraten und entschieden werden. Mein Vorschlag, endlich zu einer Entscheidung zu kommen und zwar auf der Ratssitzung am 30. September 2014 wurde leider nicht angenommen.

Fracking – Risiken & Gefahren für unsere Umwelt

Ortsschild Fracking Ende - Auf zu Erneuerbaren EnergienFracking – Was ist das und welche Gefahren sind damit verbunden?

Das Wort Fracking ist eine Kurzform des englischen Begriffs Hydraulic Fracturing. Es handelt sich hierbei um ein Verfahren mithilfe dessen in tiefliegendem Reservoir-Gestein Risse erzeugt werden. Ziel des Frackings ist es, die in der Tiefe lagernden Flüssigkeiten und Gase gewinnen zu können.

(mehr auf meinem Blog…)

 

Erneut wurde Kreissprecherin Nathalie Konias in den Landesvorstand gewählt

Mit eindeutiger Zustimmung der Delegierten wurde Nathalie Konias am Wochenende auf dem Landesparteitag der Grünen in Siegburg ein weiteres Mal in den Landesvorstand gewählt.

In ihrer vielbeachteten Rede hob sie die Möglichkeit für die Landesgrünen hervor, sich in den kommenden zwei Jahren neu zu positionieren und wehrte sich gegen die heftig entbrannte Debatte über eine Rolle der Grünen als neue FDP. “Grün ist nicht das neue Gelb! Wir sind keine Scharnierpartei! Wir sind vielmehr der Schlüssel zu mehr Vielfalt, sozialer Chancengleichheit und persönlicher Freiheit”, betonte Konias die mit ihrem Mann und ihren gemeinsamen drei Kindern in Kommern-Süd lebt.

(mehr …)

Vielen Dank! – Kommunalwahl 2014

ThemenkarteLiebe Wählerinnen und Wähler,

in meinem Gemeindewahlbezirk (Blankenheim I) habe ich 9,09 % der Stimmen erhalten. Über den Platz zwei der GRÜNEN Reserveliste bin ich in den Rat der Gemeinde Blankenheim eingezogen. Im Kreiswahlbezirk 21, der die gesamte Gemeinde Blankenheim umfasst, erhielt ich als Direktkandidat der GRÜNEN im Kreis Euskirchen 7,14 % der Stimmen. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.

In den nächsten sechs Jahren werde ich mich weiter für Werte, Weitblick und unsere Visionen einsetzen und für mehr GRÜN in der Gemeinde Blankenheim und im Kreis Euskirchen kämpfen.

Auch weiterhin werden wir GRÜNE in Blankenheim ein Ohr für Sie haben. Sagen Sie uns, was Sie bewegt:

Per Internet oder telefonisch unter 0 24 49 / 21 84 24, ganz wie sie es wünschen.

 

Mögliches Kinder-Projekt am Nonnenbacher Weg in Blankenheim

Nur Miteinander lassen sich gute „Sachen“ schaffen

Am Nonnenbacher Weg im Zetralort Blankenheim plant ein Investor ein Projekt für Kinder. Bisher wurde die Öffentlichkeit nicht darüber informiert. Das führt nicht dazu, dass die BürgerInnen ein Vertrauen in Verwaltung und Politik aufbauen. Durch ein solches Vorgehen wird all zu oft erreicht, dass wohlmöglich gute Projekte aufgrund der intransparenz nicht verwirklicht werden. Nur wenn alle Beteiligten und Betroffenen offen miteinander umgehen und dabei ergebnisoffen diskutieren, wird es gelingen, eine wohlmöglich gute Sache zu schaffen.

Ich fordere,  dass über dieses Projekt transparent informiert und mit den BürgerInnen und eine offene Diskussion geführt wird. Von Beginn an sollen sich alle Menschen vor Ort mit ihren Meinungen, Anregungen, Ideen und Ansichten beteiligen können. Denn so kann schon frühzeitig – bereits vor der Erstplanungsphase – auf diese eingegangen werden. Das dient neben der Akzeptanz auch dazu, andere Blickwinkel zu betrachten. Letztendlich profitieren von einem frühzeitigen Austausch mit den BürgerInnen alle: BürgerInnen, Verwaltung, Politik und Investoren.

(mehr …)

Massentierhaltung – Der wirkliche Preis vom billigen Fleisch

Hühnerfarm - Foto: PETA Deutschland e. V. - www.fotos.peta.de

Hühnerfarm – Foto: PETA Deutschland e. V. – www.fotos.peta.de

Schaut man sich in Fleischwarenabteilungen deutscher Supermärkte um, sind zahllose Billigprodukte, deren Etiketten hohe Qualität und Hygienestandards versprechen, zu finden. Doch kann ein Fleischprodukt, für das ein derart niedriger Preis zu bezahlen ist, überhaupt qualitativ hochwertig sein?

Es sind die Tiere, die einen hohen Preis zahlen

Sie leiden, um Millionen von Mägen zu füllen. Es ist real und gegenwärtig: Auf engstem Raum zusammengepfercht, fristen Schweine, Rinder und Geflügeltiere ihr tristes Dasein. Nicht wenige Tiere leiden an schweren Erkrankungen. Sie werden so sehr gemästet, dass ihre Gelenke, Sehnen und Knochen den viel zu hohen Gewichtsbelastungen nicht mehr gerecht werden können. Oftmals verlieren sie die Fähigkeit zu laufen. Nicht selten liegen zwischen den Tiermassen Kadaver, die bereits im fortgeschrittenen Verwesungsstadium sind.

(mehr auf meinem Blog…)

Attraktive Kultur- & Freizeitangebote für ein Blankenheim mit Zukunft

Kultur- und Freizeitangebote für ein Blankenheim mit Zukunft - Foto: Michael Berger/PixelioFür alle Menschen, aber besonders für Familien mit Kindern, sind Freizeit und Erholung wichtig, um neue Kraft für Schule und Beruf zu tanken. Gemeinsame Freizeitaktivitäten fördern den Familienzusammenhalt und machen für die Kinder die Bedeutung der Familie erlebbar. Dadurch lässt sich der Zusammenhalt in der Familie stärken. Die Kinder bekommen familiären Halt, der wichtig für die ihre Persönlichkeitsentwicklung ist.

Ortsnahe Kultur- und Freizeitangebote in den Städten und Kommunen spielen dabei eine besondere Rolle. Um Regionen für junge Familien als Wohnort attraktiv zu machen, sind Freizeit- und Kulturangebote unverzichtbar. Kommunalpolitik, die darauf ausgerichtet ist, Geld zu sparen, darf nicht nur durch die Streichung von attraktiven Kultur- und Freizeitangeboten gekennzeichnet sein.

(mehr auf meinem Blog…)

 

Info-Veranstaltung zur Windenergie in Blankenheim

Informationsveranstaltung mit Oliver Krischer & Johannes PinnFreitag, 16. Mai 2014, 19.00 Uhr – Museumscafé Blankenheim

Windkraft & Artenschutz im Einklang

Informationsveranstaltung mit Oliver Krischer & Johannes Pinn

Kurzinfo zur Veranstaltung

Der Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer wird referieren. Daran anschließend stellt Vorstandsmitglied Johannes Pinn von der Eifeler Energiegenossenschaft mögliche Beteiligungsmodelle für BürgerInnen und Kommune vor. Zum Abschluss können sich alle BesucherInnen an einer Fragerunde mit offener Diskussion beteiligen.

(mehr Infos auf Mehr GRUEN fuer Blankenheim…)

Blankenheim – Kandidaten & Informationen zur Kommunalwahl 2014

Sonnenblume zur Kommunalwahl 2014Wir, die Blankenheimer GRÜNEN, haben unsere Vorstellungen, Ideen und Visionen für eine Gemeinde Blankenheim mit Zukunft in Worte gefasst und auf Bildschirm & Papier gebracht. Alle GRÜNEN Informationen zur Kommunalwahl 2014 sind übersichtlich und jederzeit abrufbar auf unserer Wahlkampf-Webseite zu lesen:

www.Mehr-GRUEN-fuer-Blankenheim.de

Mit ihrer Stimme entscheiden sie über die Mehrheiten im Rat der Gemeinde Blankenheim und somit über die Zukunft der Gemeinde Blankenheim in den nächsten sechs Jahren. Wollen Sie, dass mehr GRÜNE Ziele umgesetzt werden, dann wählen Sie am 25. Mai 2014 GRÜN.

Den Lebensraum der Vögel kennenlernen – Natur oder A1-Ausbau

Vogelstimmenexkursion-Blankenheim-01Vogelstimmenexkursion am 1. Mai 2014 mit Oliver Krischer (Mitglied des Bundestages) und Sven Giegold (Mitglied des Europaparlaments) durch ein vom Autobahnausbau bedrohtes Stück Natur.

Vor der Exkursion werden der Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer und der Europaabgeordnete Sven Giegold gemeinsam mit den GRÜNEN Blankenheim einen öffentlichen Pressetermin zum A1-Ausbau abhalten.

Was wäre ein Spaziergang durch Wald und Wiesen ohne Vogelgesang? Gerade im Frühjahr macht das herrliche Vogelkonzert das Naturerlebnis erst so richtig komplett. Doch welche Stimme gehört zu welchem Vogel? Wo und wie leben die Tiere? Mit dieser Exkursion unter der Leitung des GRÜNEN Bundestagsabgeordneten und Hobbyornithologen Oliver Krischer aus Düren möchten wir Ihnen unsere Vogelwelt näher bringen. Ganz nebenbei können Sie dann auch gerne die eine oder andere Frage zur Politik loswerden und die GRÜNEN vor Ort kennenlernen.

(mehr auf dem Webangebot des Ortsverbandes…)

Kreis-Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2014 online

Kreis-Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2014Werte, Weitblick & Visionen für den Kreis Euskirchen

Der Kreis Euskirchen – das ist Landleben und städtisches Leben in einem. Hier finden Menschen, die dem Lebensraum Großstadt den Rücken kehren, was sie suchen. Jene, die schon von Kindheit an hier leben, wissen, was sie an ihrer Heimat haben. Hier findet man eine lebendige Kultur des Gemeinsinns und des sozialen Zusammenhalts. Es gibt eine Fülle von lokalen Gemeinschaften und weiteren Initiativen, die sich für Soziales und Sport, Natur und Umweltschutz, Kultur und Rettungswesen einsetzen. Der Kreis Euskirchen in seiner Gesamtheit und Vielfalt – das ist es, wofür wir GRÜNE Politik machen. (Download als PDF…)

(mehr auf dem Webangebot des Kreisverbandes…)

Wählen gehen und mitbestimmen

Warum es sich lohnt, am 25. Mai wählen zu gehen

Deine Stimme zählt - Foto: Wilhelmine Wulff/pixelio.deWir haben die Wahl, ob wir eine ökologisch-soziale Politik wollen oder nicht – auch am 25. Mai. Wie sollen die Geschicke unserer Kommune gelenkt werden? Wie sieht das Europa von morgen aus? Diese Fragen stehen im Zentrum der Kommunal- und Europawahlen und die Antworten liegen in Ihrer Hand.

In den vergangenen Jahren ist die Wahlbeteiligung stetig gesunken. Bei der letzten Kommunalwahl 2009 machte nur noch etwa jede und jeder zweite Wahlberechtigte von seinem Wahlrecht Gebrauch. Ob man dieses Recht wahrnehmen möchte oder nicht, entscheidet selbstverständlich jede und jeder selbst. Aber klar ist auch: Beteiligung und Mitwirkung sind starke demokratische Eigenschaften. Demokratie wird gemacht – von uns. Nach dem 25. Mai braucht es einen klaren Auftrag und einen starken Rückhalt, um die Herausforderungen in Europa und hier bei uns meistern zu können.

den gesamten Beitrag auf Bündnis 90/Die Grünen OV Blankenheim lesen »

Da ist er wieder – Der Zeitsprung in die Zukunft

Am kommenden Wochenende steht wieder die Umstellung auf Sommerzeit im Fokus der Menschen. In der Nacht vom Samstag, 29. März 2014 auf den Sonntag werden um 2.00 Uhr die Uhren auf 3.00 Uhr vorgedreht.

Die Zeitumstellung auf die Sommerzeit wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Ihr lagen diverse Überlegungen zugrunde, die zur damaligen Zeit gerechtfertigt schienen. Nach nunmehr fast einem viertel Jahrhundert der regelmäßigen Umstellung der Uhren belegen diverse Studien jedoch, dass die Zeitumstellung nicht nur Vorteile mit sich bringt.

(mehr auf meinem Blog…)

Sagen Sie uns, was Sie bewegt – Das GRÜNE Ohr für Blankenheim

Das Grüne Ohr für die Gemeinde BlankenheimDie Fraktion und der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN starten mit dem Grünen Ohr ein neues Gesprächsangebot. Wir sind überzeugt, dass die Bürgerinnen und Bürger wissen, was die Politik in unserer Gemeinde noch besser machen kann. Damit wir Ihre Ideen, Anregungen und auch Fragen in die Kommunalpolitik einbringen und debattieren können, möchten wir diese gerne kennen. Sagen sie und, was Sie bewegt!

Ihre Anregung, Idee oder Fragen können Sie sie übers Internet einreichen. Möchten Sie lieber mit uns persönlich sprechen, können Sie ebenfalls im Internet einen Rückruf beauftragen oder uns unter 0 24 49 / 21 84 24 anrufen.

Das Grüne Ohr erreichen Sie unter: www.gruenes-ohr-blankenheim.de

Energiewende retten – Nie wieder Fukushima

Fukushima - Mahnwache 2014 in BlankenheimBereits drei Jahre sind nach dem Super-GAU in Fukushima vergangen und noch immer ist die Katastrophe in vollem Gang. Bisher wurde die Kernschmelze nur notdürftig unterbrochen. Jederzeit können die noch immer heißen Reaktoren wieder außer Kontrolle geraten und weitere radioaktive Verstrahlung auslösen. Die Heimat Hundertausender Menschen ist verstrahlt und über Generationen unbewohnbar. Während Japan noch über viele Jahre hinweg mit den Auswirkungen der Katastrophe konfrontiert sein wird, werden in Deutschland und Europa zahlreiche Kernkraftwerke weiterbetrieben. Viele davon sind in einem maroden Zustand und verfügen nicht über geeignete Sicherheitseinrichtungen.

Mahnwache: Energiewende retten – Nie wieder Fukushima

Seit März 2011 dauert die Reaktorkatastrophe in Fukushima bereits an. Mit einer Mahnwache erinnerten die Blankenheimer GRÜNEN am Montag, 10. März 2014 in der Zeit von 18.00 – 19.00 Uhr an die Katastrophe und deren Opfer. Gleichzeitig demonstrieren wir gegen den Weiterbetrieb von Atomkraftwerken in Deutschland, Europa und darüber hinaus.

den gesamten Beitrag auf Bündnis 90/Die Grünen OV Blankenheim lesen »