Freifunk in der Gemeinde Blankenheim

FreifunkAm 24. September 2015 stellte Kevin Schmitz von der Freifunk-Community Euskirchen dem Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Blankenheim das Konzept und die Funktionsweise einen freien und kostenlosen WLANs durch den Verein Freifunk Rheinland e. V. vor.

Bisher besteht weder im Kernort noch in einem der Ortsteile die Möglichkeit für Gäste, Besucher, Bürger und Flüchtlinge frei und ohne Anmeldung das Internet via WLAN zu nutzen. In immer mehr Städten und Gemeinden werden jüngst freie Internetzugänge durch Freifunk realisiert. Ein derartiges Angebot stellt für die Gemeinde Blankenheim einen großen Mehrwert dar. Besucher und Touristen können kostenlos das Internet nutzen und sind nicht mehr auf Mobilfunk-Angebote angewiesen. Insbesondere Besucher aus dem Ausland werden häufig mit hohen Roaming-Gebühren konfrontiert und so kann auf dem Urlaubsspaß schnell ein teures Vergnügen werden. Doch auch für Flüchtlinge ist Freifunk eine einfache und schnelle Möglichkeit mit Menschen in ihrer Heimat in Verbindung zu bleiben oder sich über die aktuelle Situation in ihrem Herkunftsland zu informieren.

Ich werde die Aufstellung von Freifunk-Routern und damit verbunden den Aufbau eines Freifunk-Netzes in der Gemeinde Blankenheim unterstützen und versuchen möglichst viele Internet-Anschlussinhaber*innen dafür zu gewinnen, sich zu beteiligen. Um mit gutem Beispiel voran zu gehen funkt seit dem 24. September 2015 bei uns im Büro ein Freifunk-Router.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld