Demo: Stopp CETA & TTIP - Köln

STOPP CETA & TTIP: Nur ein fairer Handel ist ein freier Handel!

Wir GRÜNE unterstützen das breite Bündnis gegen CETA & TTIP und rufen daher zur Teilnahme an den Demonstrationen am 17. September 2016 in sieben deutschen Städten auf. In Köln findet die für unsere Region nächstgelegene Kundgebung statt. Zeitgleicher Start aller Demonstration ist um 12.00 Uhr. Detaillierte Infos sind unter www.ttip-demo.de zu finden.

Gehen Sie zusammen mit uns auf die Straße um ein eindeutiges Zeichen zur setzen:

STOPP CETA & TTIP

Tihange Abschalten - Plakate & Aufkleber Stopp Tihange - Demo 2016 Maastricht

Stopp Tihange – Kostenlos mit dem Bus zur Demo in Maastricht

Nach den erfolgreichen Kundgebungen im belgischen Antwerpen und Lüttich, geht es nun am 22. Mai 2016 nach Maastricht. Dort rufen niederländische, belgische und deutsche Anti-Atom-Aktivisten zur Demo gegen die Atomkraftwerke Tihange und Doel auf.

Video zur Aktion

Mehr Infos: www.gruene-euskirchen.de/mit-dem-bus-zur-anti-atom-demo-am-22-mai-nach-maastricht

Jetzt zur kostenlosen Mitfahrt im Bus anmelden

Teile des Westwalls bei Hellenthal-Hollerath

Tag der Befreiung – 8. Mai 1945

Am 8. Mai 1945 – heute vor 71 Jahren – schwiegen endlich die Kriegswaffen. Durch die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht endete das traurige Kapitel deutscher Geschichte, der Zweite Weltkrieg. Insgesamt vielen mehr als 60 Millionen Menschen diesem Wahnsinn zum Opfer.

Der Westwall – eines der umfangreichsten Bauvorhaben des Dritten Reiches – damals bestehend aus über 18.000 Bunkern, Stollen, Panzersperren und Gräben insgesamt 630 km lang, verlief von der niederländischen Grenze bis an die Schweizer Grenze. Heute erinnern uns Teile dessen an Nazi-Deutschland, Krieg, Rassismus und Massenmord. – Möge es niemals mehr zu einem solchen Wahnsinn kommen!

Fukushima - Es strahlt noch immer

Fukushima strahlt noch immer – Auch fünf Jahre nach dem Super-GAU

Der Super-GAU von Fukushima jährt sich zum 5. Mal

Noch heute – fünf Jahre später – sind die Folgen für Mensch und Umwelt verheerend. Bisher wurde keiner der beschädigten Brennelemente geborgen und es tritt immer noch radioaktives Wasser aus der Ruine des Kernkraftwerkes aus. Zehntausende Menschen verloren ihre Heimat und haben keine Aussicht, in absehbarer Zeit in diese zurückkehren zu können. – Zu hoch ist diese mit radioaktiven Strahlen belastet.

(Beitrag auf der Webseite des Kreisverbandes lesen…)

Freifunk im Kreis Euskirchen

Freifunk: Gemeinde Blankenheim stellt eigene Router auf

Bereits Anfang Februar installierte ich im Rathaus, in der Gemeindebücherei und im Bürgerbüro eine Test-Installation. Sinn dieser war es, den erforderlichen Bedarf an Routern und Antennentechnik für einen ersten Ausbauschritt zu ermitteln sowie Stabilität und Qualität des Freifunknetzes im historischen Ortskern zu analysieren. Die Auswertung der Test-Installation ergab, dass mit insgesamt sieben Routern und zwei Outdoor-Segmentstrahl-Routern das Rathaus, die Gemeindebücherei, das Jugendzentrum, das Bürgerbüro, die Touristinfo und das Gildehaus mit Freifunk-WLAN versorgt werden können. Folgenden einstimmigen Beschluss fasste der Haupt- und Finanzausschuss daraufhin:

Der Einrichtung von WLAN über Freifunk im Bereich Rathaus, Gemeindebücherei, Jugendzentrum, Bürgerbüro, Gildehaus und Touristinformation sowie der Flüchtlingsunterkünfte wird zugestimmt. Die Verwaltung möge Freifunk proaktiver bewerben.

(zum Beitrag auf dem Bürger Blog Blankenheim…)

Anti Atom Demo in Antwerpen am 12.3.2016

Busse stehen bereit: Anti-Atom-Demo am 12. März 2016 in Antwerpen

Im Atomkraftwerk Tihange – Luftlinie weniger als 100 km vom Kreis Euskirchen entfernt – reiht sich immer noch ein Skandal an den nächsten. Es ist an der Zeit, die drei Schrottreaktoren in Tihange stillzulegen und zwar SOFORT!

Es sind Busse zur Anti-Atom-Demo am 12. März 2016 in Antwerpen (Belgien) geordet. Abfahrtsorte in unserem Kreis sind Euskirchen und Schleiden.

Mehr lesen auf der Webseite des GRÜNEN Kreisverbandes Euskirchen…

Bahnhof Blankenheim Wald

Aktionstag im Februar: Bahnhof Blankenheim (Wald) öffnet

Am Freitag, 12. Februar 2016 wird das Bahnhofsgebäude in Blankenheim (Wald) seine Pforten erstmals seit ca. fünf Jahren wieder für Pendler und Reisende öffnen

Die neu gegründete IG Bahnhof Blankeheim (Wald) richtet im kommenden Ferburar einen Tag des offenen Bahnhof Blankenheim (Wald) aus. An diesem Tag werden die Wartehalle sowie der ehemalige Schalterraum des Bahnhofsgebäudes ganztägig geöfnet sein. Insbesondere Pendler/Bahnreisende, aber auch alle weiteren, interessierten Bürger sind herzlich eingeladen, sich im Bahnhofsgebäude aufzuwärmen. Bei einem Heißgetränk und Waffeln kann man sich ein Bild vom Inneren des Bahnhofsgebäudes machen und sich über dessen Perspektiven im Gespräch austauschen.

(Beitrag auf dem Bürger Blog Blankenheim lesen…)

Freifunk - Freies WLAN in Blankenheim

Freifunk – Freies WLAN in Blankenheim

Haupt- und Finanzausschuss spricht sich für Realisierung durch Freifunk aus

Dass eine Überarbeitung des Internet-Angebotes der Gemeinde Blankenheim erforderlich sei, darüber waren sich die politischen Vertreter einig. Doch soll das kostenlose und freie WLAN-Angebot mit einmaligen Kosten in Höhe von etwa 4.000,- € für vier Zugangspunkte sowie jährlichen Kosten von ungefähr 2.000,- € nicht umgesetzt werden. Hier sprach sich das politische Gremium dafür aus, eine Realisierung durch die dem Verein Freifunk Rheinland e. V. angeschlossenen Freifunker weiter zu verfolgen. Darin sah die Gemeindverwaltung rechtliche Bedenken – insbesondere im Hinblick auf die Störerhaftung – möchte den Sachverhalt aber noch mal rechtlich prüfen.

(mehr Infos auf der Seite des Ortsverbandes …)

Blankenheim - Interkommunales Entwicklungskonzepg - Ahrstraße - Pomp

Interkommunales Entwicklungskonzept Blankenheim-Nettersheim beschlossen

In der letzten Ratssitzung des Jahres 2015 wurde ein zukunftsweisendes und chancenreiches Projekt verabschiedet, das interkommunale Handlungskonzept. Es ist ein gemeinsames Projekt der Kommunen Nettersheim und Blankenheim, mit dem beide Gemeinden gemeinsame Handlungsfelder wie z. Bsp. die Gesamtschule wie auch kommunenspezifische Themenfelder abarbeiten, die die jeweiligen Quartiere stärken sollen. Im Falle unserer Kommune ist dies die Stärkung des Kernortes mit seinen besonderen Anforderungen wie die Beruhigung der Verkehrssituation in der Ahrstraße mit gleichzeitiger Belebung durch mehr Wohnqualität und Attraktivitätssteigerung für Anwohner, Bürger und Touristen. Einen bedeutsamen Schwerpunkt bildet die Inwertsetzung der historischen Gebäude und des gesamten Weiherareals mit Weiherhalle, Umbau des Freibadgeländes zu einem Mehrgenerationenpark und gleichzeitiger Öffnung zum Finkenberg und dem gesamten Schulgelände.

(mehr Infos auf der Seite des Ortsverbandes …)

Foto: Q.pictures / pixelio.de

Schnelles Internet – Zuwendungsbescheid für drei Projekte in Blankenheim

Bald verfügbar – Schnelles Internet für Ahrdorf, Nonnenbach sowie Blankenheimerdorf & Blankenheim-Wald

Mit der Mitteilungsvorlage 90/2015 berichtet die Verwaltung im Ausschuss für Gemeindeentwicklung am 17. November 2015 über den Sachstand zum Breitband-Ausbau in der Gemeinde. Für alle drei geplanten Ausbauprojekte wurden die beantragten Förderungen genehmigt, so dass mit einem Eigenanteil der Gemeinde in Höhe von 200.000 € der Ausbau realisiert werden kann.

(mehr auf Bündnis 90/Die Grünen OV Blankenheim …)

Mit Freifunk Mehrwerte für Bürger*innen & Gäste schaffen

Mach mit - Freifunk für BlankenheimEinige Unternehmen und Privatpersonen haben in Blankenheim in den letzten Wochen einen Router für das Freifunk-Netz installiert. Doch was genau ist Freifunk eigentlich, was bringt es für die Gemeinde Blankenheim und wie können sich Bürger*innen und Unternehmen am Aufbau beteiligen. Diesen und anderen Fragestellungen bin ich in einem Beitrag nachgeganen.

(mehr auf meinem Blog…)

Miteinander gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt

Ein brutaler Angriff auf die Demokratie

Mit der Messer-Attacke auf die Kölner Oberbürgermeister-Kandidatin Henriette Reker hat die Gewaltbereitschaft rechtsgerichteter Strömungen einen weiteren traurigen und nicht hinnehmbaren Höhepunkt erreicht. Rechtsextremismus und Rassismus rückten in den letzten Monaten mehr und mehr in die Mitte der Gesellschaft. Angetrieben von absurden Behauptungen gegen flüchtige Menschen aus Krisengebieten, die um ihr Überleben kämpfen.

(mehr …)

Freifunk in der Gemeinde Blankenheim

FreifunkAm 24. September 2015 stellte Kevin Schmitz von der Freifunk-Community Euskirchen dem Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Blankenheim das Konzept und die Funktionsweise einen freien und kostenlosen WLANs durch den Verein Freifunk Rheinland e. V. vor.

Bisher besteht weder im Kernort noch in einem der Ortsteile die Möglichkeit für Gäste, Besucher, Bürger und Flüchtlinge frei und ohne Anmeldung das Internet via WLAN zu nutzen. In immer mehr Städten und Gemeinden werden jüngst freie Internetzugänge durch Freifunk realisiert. Ein derartiges Angebot stellt für die Gemeinde Blankenheim einen großen Mehrwert dar. Besucher und Touristen können kostenlos das Internet nutzen und sind nicht mehr auf Mobilfunk-Angebote angewiesen. Insbesondere Besucher aus dem Ausland werden häufig mit hohen Roaming-Gebühren konfrontiert und so kann auf dem Urlaubsspaß schnell ein teures Vergnügen werden. Doch auch für Flüchtlinge ist Freifunk eine einfache und schnelle Möglichkeit mit Menschen in ihrer Heimat in Verbindung zu bleiben oder sich über die aktuelle Situation in ihrem Herkunftsland zu informieren.

(mehr …)

2.10.2015 - 12 Uhr - Demo vor dem NVR in Köln

Eifel- & Voreifelbahn – Aufruf zur Demo in Köln

Fahrzeitverlängerungen – Zugausfälle – Verspätungen – Platzmangel

Im Dezember 2014 wurde der Fahrplan für die Eifel- und Voreifelbahn geändert. Damit verbunden waren längere Fahrzeiten für Pendler aus der Eifel in den Raum Köln/Bonn bzw. umgekehrt. Zudem wurde durch den Einsatz neuer Züge das tägliche Chaos weiter ausgebaut.

Demo: 2. Oktober 2015 – NVR Köln (Glockengasse 37 – 39)

 

(mehr auf meinem Blog…)

 

Damit die Eifel zum Zug kommt

Hans-Werner Ignatowitz: “Damit die Eifel zum Zug kommt”

Die Situation auf den Strecken der Eifelbahn (Köln – Trier) und Voreifelbahn (Euskirchen – Bonn) hat sich seit dem Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember sowie durch den Einsatz neuer ungeeigneter Fahrzeuge (ALSTOM Lint/VAREO) extrem verschlechtert. Die Reisezeiten aus der Eifel nach Köln, Bonn oder Trier verlängern sich in den meisten Zeiten. Die Verspätungen laufen aus dem Ruder und Versprechungen der Verantwortlichen, die Probleme zu beseitigen haben bisher zu keiner nennenswerten Verbesserung der Situation geführt.

(mehr …)

Vorstellung: Landratskandidat Hans-Werner Ignatowitz

Hans-Werner IgnatowitzLandratskandidat Hans-Werner Ignatowitz

  • Wohnort: Euskirchen
  • 47 Jahre alt
  • verheiratet, 2 Kinder
  • Diplom-Verwaltungswirt
  • Oberrechnungsrat im Bundesrechnungshof, Bonn
  • Vorsitzender Fahrgastverband Pro Bahn Rhein-Sieg e. V.
  • Schwerpunktthemen
    .

politische Schwerpunktthemen

  • Mobilität & Verkehr
  • Tier-, Klima- & Umweltschutz
  • Finanzen
    .

(mehr Infos auf der Seite des Kreisverbandes …)

Gemeinsamer Bürgermeisterkandidat gekürt

Michael Heller ist gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, FDP & UVW

Gratulation nach der Wahl

Gratulation nach der Kür zum gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten

Mit großer Mehrheit sprach sich die Ortsmitgliederversammlung für eine Aufstellung des gemeinsamen Kandidaten Michael Heller aus, so dass am 22. April 2015 zur Aufstellungsversammlung ins Haus des Gastes geladen wurde. Auf dieser wurde Michael Heller ohne Gegenstimmen mit zwei Enthaltungen von den Blankenheimer GRÜNEN zum gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten gekürt. Trotz der unterschiedlichen Ziele und Visionen der an der Aufstellung des gemeinsamen Kandidaten beteiligten Parteien konnten in den Gesprächen mit Michael Heller einige politische Schnittmengen gefunden werden.

(mehr auf Bündnis 90/Die Grünen OV Blankenheim …)

Haushaltsrede 2015 der GRÜNEN im Rat der Gemeinde Blankenheim

Rede der Frakionsvorsitzenden Maria Sigel-Wings zur Beschlussfassung des Haushaltes in der Sitzung des Gemeinderates vom 24.03.2015

Wir möchten unsere Haushaltsrede wie immer nutzen, die uns notwendig erscheinenden mittelfristigen Ziele für die Gemeinde Blankenheim zu formulieren, die nach unserer Einschätzung die Zukunftsfähigkeit unserer Kommune befördern. Wir bedanken uns bei Erwin Nelles und seinem Team für die Präsentation des Haushalts 2015.

(mehr auf Bündnis 90/Die Grünen OV Blankenheim …)

Windkraft vor Ort – Potential nutzen und Energiewende vorantreiben

Bei Betrachtung der Auswirkungen von Atom- und Braunkohlekraftwerken auf Natur, Umwelt, Mensch und Tier sehe ich die Windkraft deutlich im Vorteil – auch wenn Windräder optisch an Spargel erinnern mögen. Zudem bietet sie die Chance, dass auch die Menschen in ländlichen Räumen vom unersättlichen Energiehunger unserer Gesellschaft profitieren können – und das hat nichts mit Gier zu tun sondern mit einer gerechten Verteilung. Wir haben es in der Hand, die Energiewende voranzutreiben!

Braunkohletagebau Garzweiler Panorama 2005 – Im Vergleich mit dieser Mondlandschaft sind Windräder doch schöner anzusehen:

Foto von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Foto von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons) – Vergrößerung mit Klick auf das Foto

(mehr auf meinem Blog…)